200x283xoculus-M5-200b.JPG.pagespeed.ic.sGbBmcXfdG

 

Für jedes Auge die passende Linse…

 

 

 

 

Ver­schie­dene medizinische In­di­ka­tio­nen kön­nen auf eine Ver­sor­gung mit Kon­takt­lin­sen hinweisen. Wo eine Brille oder herkömmliche Kontaktlinsen nicht mehr ausreichen, können verschiedene formstabile und weiche Linsen mit u.a. speziellen Geometrien weiterhelfen und wieder gutes Sehen gewährleisten. Auch der Zunahme der Myopie kann mit speziellen Linsen entgegengewirkt werden. 

 

Keratokonus

Bei Keratokonus stellen Kontaktlinsen oft die einzige Möglichkeit dar, eine gute Sehleistung zu erzielen. Um ein dauerhaft problemloses Tragen von Keratokonuslinsen zu ermöglichen, sind spezielle Linsen erforderlich, die ein belastungsfreies
Tragen der Kontaktlinse auf einer Keratokonushornhaut bieten, um die verdünnte und gestresste Hornhaut nicht weiter zu strapazieren. So kommen in viele Fällen gasdurchlässige formstabile Speziallinsen zum Einsatz. Für eine Anpassung dieser Linsen wird Ihre Hornhaut mit neuster Technik genauestens überprüft und vermessen.
mehr…

 

Ir­re­gu­läre Astigmatismen

Seh­ein­schrän­kun­gen durch eine un­re­gel­mäs­sige Oberfläche der Horn­h­au­t kön­nen meist mit form­sta­bi­len Kon­takt­lin­sen ver­bes­sert wer­den. Die form­feste Linse passt sich nicht den Unregelmäßigkeiten der Oberfläche an, son­dern er­zeugt zu­sam­men mit der Trä­nen­flüs­sig­keit, wel­che die Un­eben­hei­ten un­ter der Linse aus­gleicht, ins­ge­samt wie­der eine gute Sicht. 

Ur­sa­chen für eine ir­re­gu­läre Hornhaut können sein:
In­fek­ti­ons­er­kran­kun­gen mit Vernarbung
Ver­let­zun­gen mit Ver­narb­ung 
Ex­trem tro­ckene Au­gen
mehr…

 

Orthokeratologie 

Durch ihre spezielle Form modellieren diese Contactlinsen über Nacht die Form der Hornhaut. In Abhängigkeit von der Höhe der Kurzsichtigkeit und der Tragedauer wird zeitlich begrenzt ein einwandfreies Sehen ohne herkömmliche Sehhilfen möglich. Schon nach wenigen Tagen wird so eine stabile Korrektur der Kurzsichtigkeit über den ganzen Tag erreicht. Orthokeratologie ist im Gegensatz zur refraktiven Laser-Chirurgie reversibel. Das heißt, daß sich die Formänderung nach dem Ausstieg aus dem System wieder zurückbildet.
Otho-K-Linsen werden zudem zur Myoieprävention eingesetzt (s.u.).
mehr…

Ortho-KMyopieprävention

Die Anzahl der kurzsichtigen Kinder ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass mit verschiedensten Methoden das Fortschreiten der Myopie (Kurzsichtigkeit) verhindert werden kann.Unter Myopiekontrolle versteht man den Versuch, das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit bspw. mittels spezieller Kontaktlinsen zu verlangsamen. Da die Myopie vor allem in der Wachstumsphase verstärkt zunimmt, ist eine frühzeitige Korrektur angebracht. Angewendet werden dazu im Bereich Kontaktlinsen:

  1. Ortho-K-Kontaktlinsen: Die Orthokeratologie ist die vielversprechendste Methode bezüglich der Verlangsamung der Kurzsichtigkeit. Durch das Tragen von Ortho-K-Linsen ergibt sich für das Auge eine völlig andere optische Abbildung. Dadurch wird das Längenwachstum des Augapfels wesentlich weniger stimuliert als beim Tragen von Einstärken-Brillengläsern oder sphärischen formstabilen oder weichen Kontaktlinsen.
  2. Formstabile oder weiche asphärische Mehrstärken-Kontaktlinsen mit dem Fernzentrum in der Mitte: Durch sie gibt es für das Auge eine ähnliche optische Abbildung wie beim Tragen von Ortho-K-Linsen.